5 Yoghurtdip mit Rucola und Zucchini und mit Schinken gefüllte Dreickeckbörek

Die Böreks habe ich eine Nachmittags für die Kinder vorbereitet. Nach der Schule kommen sie immer mit große Hunger nach Hause. Die Böreks habe ich mit viel Schinken und wenig Käse gefüllt und in Olivenöl gebraten. So sind sie ganz leicht und lecker geworden. Für die Böreks habe ich frische Yufka benutzt, wenn Sie keine frische Yufka finden können, dann benutzen Sie Filoteig.

200 g. Schinken
100 g. geriebene Goudakäse
1 kg. Yufka (aus dem türkische Lebensmittelladen)
1 Eiweiß
200 ml Olivenöl zum Braten
Schinken fein schneiden und mit Käse mischen. Yufka auf dem Arbeitsplatz weit legen, in 3 Finger Breite Streifen schneiden. Am Anfang an jeder Streifen ein Eßlf. Schinken-Käsefüllung geben, wie ein Dreieck die Füllung mit Sitze decken und als Dreieck bis zum Ende rollen. Die Spitze mit etwas Eiweiß befeuchten und kleben, damit die beim Braten nicht öffnen. Mit ganze Yufkastreifen und die Füllung gleiche Arbeit wiederholen. In einer Pfanne Olivenöl erhitzen, Böreks darin beidseitig knusprig braten. Auf einem mit Küchenpapier bedeckte Teller entölen, mit Yoghurtdip servieren.
Wenn Sie falls Filoteig benutzen möchten, benutzen Sie für je Börek drei Schicht Streifen. Legen Sie die Filoteig auf den Arbeitsplatz, schneiden Sie in drei Finger Breite, legen Sie drei Schicht übereinander, einfach ohne einfetten. Wie oben genannte gleiche Arbeit wiederholen.

Für die Yoghurtsoße habe ich einfach die seasonale frische Zutaten gewählt. Traditionell vorbereiten wir Cacik mit Yogurt, fein geschnittene Gurke, frische Minze, Dill und Knoblauch. Es soll auch ein bisschen verdünnt sein. Meine Yoghurtsoße ist eher eine improvosierte Rezept, aber unheimlich lecker. Ich benutze dafür kein Salz.
250 g Yoghurt
1 knackige kleine Zucchini
eine Hand voll Rucola
1 dicke frische Knoblauchzehe
1-2 Eßlf. Olivenöl
Zucchini waschen, putzen, fein raspeln. Rucola waschen, tupfen, fein schneiden. Knoblauchzehe fein schneiden Beide zum Yoghurt geben, rühren. Olivenöl darüber besprinkeln und mit Böreks servieren.

0 Menü Vorschlag

Ich habe keine neue Rezepte für euch, aber wie würde es ein neues Menü für den Alltag ganz ohne Schnick Schnack?




0 Bulgur Köfteli Tavuk Yahnisi / Hähncheneintopf mit Bulgurklopsen

Es ist eine leckere und gut sättigende Eintopf ohne Schnick Schnack. Meine Jungs haben gerne gegessen. Bulgur Bouletten habe ich einmal in einem Mezze verwendet. Im Winter nehme ich getrockene Tomaten gerne fast für jeden Gericht. Wenn Sie aber im Hand keins haben, ist es nicht zu schlimm.

500 g Hähnchenbrustfleisch
250 g Schalotten
4-5 Eßlf. Sonnenblumenöl
1 Becher feine Bulgur für Kisir
1/2 Becher Mehl
Salz, Pfeffer
eine Hand voll getrocknete Tomaten
1 Eßlf. Tomatenmark
eine Hand voll vorgekochte Kichererbsen

Zuerst Bulgur in einem Rührschüssel geben. 2 Becher heißes Wasser darüber gießen und ca. 20 Minuten einweichen lassen. Mehl hinzufügen, und mit Hand kneten. Vom Bulgurteig kleine Klopsen vorbereiten und beiseite legen.
Hähnchenbrustfleisch in kleine Würfeln schneiden. Die Schalotten schälen.
In einem Topf Sonnenblumenöl kurz heißen lassen. Schalotten kurz anbraten und Fleischwürfeln hinzufügen, zusammen unter gelegentlich Rühren solange anbraten, bis Fleisch halb gegart ist. Tomatenmark zugeben, rühren. Ca. 500 ml heißes Wasser zugießen. Die Bulgurbouletten vorsichtig in den Topf geben, getrocknete Tomaten hinzufügen. Zum Kochen bringen, dann die Hitze reduzieren, ca. 15-20 Minuten köcheln lassen. Butter hinzufügen und den Herd ausschalten. Mit Brot und Sahnejoghurt .servieren.