5 Sütlaç / Milchreis

Damals war Ömer nur 5 Jahre alt. Einmal habe ich ihn mit seinem Freund aus dem Kindergarten abgeholt. Vormittags hatte ich für die Kinder Muffins gebacken und Milchreis gekocht. Milchreis war ein wenig verbrannt, aber ich dachte, die sind nur Kinder, was verstehen sie davon? Pascal kannte ja türkische Milchreis nicht, für ihm war egal, aber Ömer sagte mir: "Mama, wenn du nächstes Mal Sütlaç kochst, bleibt vor dem Herd und rührt den Milchreis immer wieder, damit das nicht verbrannt!"

Zutaten für ca. 8 Portionen
  • 1 l Milch+ 200 ml Wasser
  • 200 g  Zucker
  • 250 g Milchreis (Bruchreis)
  • 1 Priese Salz
  • 1 EL Speisestärke
Zubereitung:
  •  Milchreis in einem kleinem Topf mit Wasser bedecken, Salz zugeben. Zum Kochen bringen, dann bei reduzierter Hitze köcheln lassen, bis Milchreis gar ist.  
  • Zugleich Milch mit Wasser in einem großen Topf zum Kochen bringen. Die Hitze etwas reduzieren, gekochte Milchreis hinzufügen, zusammen weiter kochen, bis die Masse etwas verdickt. Dabei gelegentlich rühren. Die Hitze noch etwas reduzieren.
  • Zucker hinzufügen, rühren und ein Paar Minuten weiter köcheln lassen.
  • Speisestärke in ca. 50 ml. Wasser (oder Milch) lösen lassen, zum Topf geben, einmal zum Kochen bringen, dann den Herd ausschalten. Milchreis zugedeckt ca. 20 Minuten ruhen lassen. Danach in die kleine Schüsseln verteilen, mit Zimt bestreut servieren. 

Kommentare:

Nana hat gesagt…

So habe ich Milchreis noch nie gegessen, werde diesen aber mal machen.

Nana

ettringkocht hat gesagt…

Lustig, in Wasser habe ich den noch nie gekocht. Ich koche den immer direkt in der Milch :-) Aber definitiv ein absolutes Lieblingsessen - werde ich die Tage mal wieder machen.
Liebe Grüße, Tring

nesrin hat gesagt…

@ettringkocht, so geht es schneler. Lg Nesrin

Anonym hat gesagt…

Dank für das Rezept. Ich werde es gern ausprobieren. Eine Frage habe ich noch, wann gebe ich denn den Zucker dazu?

LG Claudia

nesrin hat gesagt…

@Cluadia, erst die Milchreis in Milch gut geköchelt wird, fügt man den Zuckeer hinzu, noch ein Paar Minuten köcheln lassen und Speisestärke hinzufügen. Lg Nesrin