2 ZERDE

Zerde mag ich sehr. Traditionell wird das Dessert für die Hochzeit oder Koranlesungen in den großen Kesseln gekocht und für die Gäste serviert. Zerde bedeutet Blondin und nimmt so schöne Farbe aus wertvolle Safran. Man vorbereitet mit Reis, ist nicht sehr süß und Korinthen mit Nüsse passen wunderbar darüber. Eine sehr leckere Alternative zum Milchreis.

(für 6-8 Personen)
125 g Reis
250 g Zucker
1 EL Speisestärke
1 TL  Safran oder ersatzweise Curcuma
1,2 l Wasser
3 EL Korinthen
Eine Hand voll Nüsse
Curcuma mit heißes Wasser bedecken und einweichen lassen. Reis waschen, abtropfen lassen. Mit Wasser und Zucker zum Kochen bringen. Bei niedriger Hitze köcheln lassen, bis Reis gar ist. Curcumawasser und in 100 ml kaltes Wasser eingelöste Speisestärke zum Reis hinzufügen. Immer in gleichen Richtung rühren und kochen bis dick wird. In kleine Servierschalen verteilen. Erkalten lassen. Beim Servieren darüber Korinthen und Nüsse bestreuen.

Kommentare:

Hungry Eyes hat gesagt…

ach ich liebe zerde - das ist so lecker.
wir haben auf unserem blog auch ein zerde-rezept gepostet:
http://hungry-eyes.com/archives/814

Liebe Grüße
Hungry Eyes

Petra hat gesagt…

Das sieht ja lecker aus - Rezept notiert. Hoffentlich schaffe ich es mal alle meine Rezepte auf der laaangen Liste nachzukochen.
Liebe Grüße