0 Güllaç (aus der Osmanische Küche)

Güllacdessert ist eine Klassiker aus der Osmanische Küche und gehört zum Ramazan Iftaressen.. Der Grundzutat für das Dessert ist die trockenen Güllacblätter, die aus einer sehr dünnen Teig aus Wasser und Maisstärke hergestellt wird. So wird es fertig gekauft und Zuhause mit warmes Milch weiter verarbeitet. Traditionell wird das Dessert mit gehackte Pistazien und Granatapfelkerne serviert, außerdem passt dazu die Sommerobstsorten und Vanilleeis perfekt.
Zutaten (für ca. 6-8 Personen)
  • 1 Packung Güllac (250 g) (aus dem türkische Lebensmittelladen)
  • 1,5 l Vollmilch
  • 500 g Zucker
  • Eine Hand voll Pistazien
  • 1 Granatapfel (oder 250 g Erbeeren, 2 Kiwis etc.)
Zubereitung:
  • In einem grossen Topf bei mittlerer Hitze Milch mit Zucker zum Kochen bringen, vom Herd nehmen, etwas kühlen lassen, bis man sein Finger darin kurz halten kann.
  • In einer Servierschale (mit 28 cm Rundmesser) eine Schicht trockene Güllac mit Hand zerkleinern. Etwas Zucker-Milchmischung löffelweise darüber verteilen und feuchten lassen. Mit ganze Güllac und ganze Milch-Zuckermischung gleiche Arbeit wiederholen.
  • Mit Granatapfelsamen und Pistazien bestreuen. 1-2 Stunden ruhen lassen. Kalt stellen. in rechteckige Scheiben schneiden.

Keine Kommentare: