15 Zucchinibörek (Kabakli Börek)

Es ist mit sehr viel Gemüseanteil eine leckere Börek geworden. Ohne eine salzige Kuchen ist bei uns eine Teestunde undenkbar. Man kann nach jeder Season mit verschiedene grüne Gemüsen immer eine neue Geschmack zaubern.

2-3 Zucchini (ca. 400 g)
2 Lauchzwiebeln
1 Handvoll frische Dill
3 Eier
200 g Yoghurt
100 ml Pflanzenöl
150 g Mehl
Salz, Pfeffer, ev. Chilipulver
100 g türkischer Weißkäse
1/2 Päckchen Backpulver


Den Backofen auf 200 ° vorheizen. Einen Backform (ca. 20-30 cm rechteckige oder 28 cm Durchmesser runde) leicht einfetten.
Zucchini waschen, Spitze entfernen, vom Stiel halten und ohne Schälen fein raspeln. Lauchzwiebeln putzen und mit Dill fein schneiden.
Alle Zutaten mischen. Es soll eine weiche Teig sein (nicht wässrig oder zu trocken). Den Teig in die Backform füllen, mit Hilfe einem Spachtel glätten und im vorgeheizte Backofen ca. 25 Minuten goldbraun backen.

Kommentare:

Tılsım Sanat Evi hat gesagt…

Selam..ellerinize sağlık nefis görünüyor.Sevgiler.

nesrin hat gesagt…

@tilsim sanat evi, tesekkür ederim.

Lotta hat gesagt…

Das hört sich ja gut an! Würde ich sehr gerne nachmachen! Ist mit Weichkäse ein Frischkäse gemeint? Oder welche Sorte verwendest du da?

Liebe Grüße, Lotta :-)

nesrin hat gesagt…

@Lotta, hallo. Jede Art Käse kannst du für dieses Rezept benutzen. Ich nehme Hirtenkäse.

Lotta hat gesagt…

Danke für die schnelle Antwort! Könnte mir den Kuchen auch gut als kaltes Mittagessen für Unterwegs (Arbeit, Schule, Uni) vorstellen. Werde das nächste Woche gleich mal ausprobieren und berichten ;-)

Liebe Grüße, Lotta

nesrin hat gesagt…

@Lotta, es schmeckt kalt wunderbar.

Nana hat gesagt…

Ich mache das auch mal, könnten wir gut mit an den Strand nehmen.

Nana

nesrin hat gesagt…

@nana, es passt perfekt für den Strand oder Picknick.

Elke Nickie hat gesagt…

Der sieht lecker aus,werde ich gleich Montag ausprobieren,vielleicht statt Lauchzwiebeln Bärlauch nehmen,mal schaun ob morgen welcher übrigbleibt :-)
LG Elke

Svanvithe hat gesagt…

Ein leckerer Gemüsekuchen, vor allem, weil Dill dabei ist. Das ist mein Lieblingskraut, das gibt dem ganzen bestimmt eine besondere Note. Das wäre etwas für unser nächstes Reiterfest, wir haben da einige Vegetarier.

Liebe Grüße

Anke

Peri hat gesagt…

Ohh mein Gott, das ist einfach und koestlich.Die werde ich sofort nachbacken Nesrin...

Serap K hat gesagt…

Bende deneyecegim..!

Tati Cupcake hat gesagt…

Wow, das sieht sooo lecker aus!

Liebe Grüße
Tati

Andreas Schultheis hat gesagt…

Verstaendnisfrage: werden die Gemüse und der Kasse komplett mit unter den Teig geruehrt oder doch eher drauf geschichtet?

nesrin hat gesagt…

@Hallo Herr Schultheis, die ganze Zutaten werden in einem Teig zusammen vermischt.
Lg
Nesrin