5 Sultan Tatlısı / Sultans Kuchen


Ich wollte eigentlich was ganz anderes backen, brauchte nur ein Kuchen für den Muttertag um dekorative zu verzieren. Während der Kuchen noch im Backofen war, saß ich in der Küche, blätterte meine alte Kochbüchern, sah eine Dessert. Es war ungefähr ähnliche Kuchen aber eher eine Klassiker. Man sollte den Kuchen nach dem Backen halbieren, mit Sahne füllen und noch dazu mit Sirup tunken. Ich habe plötzlich ein altes Rezept erinnert. In unserem Laden habe ich versucht Kuchen zu backen. Aber leider ist die Küche klein und haben wir keinen Platz für das Backmaterial, auch kein Platz für die Backwaren. Dann backte ich eine einfache Kuchen und gießet darüber Zitronensirup. Es schmeckte so gut und wurde beliebt, eine Zeit lang habe ich den Kuchen immer wieder gebacken. Ich habe dann gleich meine Meinung geändert und schnell ein Sirup gekocht, und nun heute haben wir einem verführerischen Kuchen für unsere Kaffeetafel.


Es ist sehr einfach aber das Ergebnis ist wirklich toll. Die Konsistenz des Kuchens ist sehr locker und der Geschmack ist nicht zu süß, trotzdem sehr lecker.

4 Eier
200 g Zucker
1 TL Backpulver
2 EL Wasser
200 g Mehl
1 Packung Vavillepudding, als Pulver

für den Sirup
400 g Zucker
1/4 Zitrone

Zuerst in einem kleinen Topf  bei mittlere Hitze Zucker mit 600 ml heißes Wasser zum Kochen bringen. Zitronensaft in Sirup gießen und die Schale auch noch darin werfen. Zusammen ca. 6-7 Minuten köcheln lassen. Den Herd ausschalten.
Den Ofen auf 170°C bei Ober/Unterhitze vorheizen. Eine Backform (24 cm rund) nur die Böden mit Backpapier belegen. Eier mit Zucker schaumig schlagen. Wasser zugießen, weiter rühren. Mehl mit Backpapier und Puddingpulver mischen und zur Eier-Zuckermischung geben. Mit Hilfe einem Spachtel vorsichtig unterheben und die Mischung in die Form gießen. In den vorgeheizten Backofen ca. 45 Minuten goldgelb backen. Danach Kuchen in der Form 5-6 Minuten auskühlen und die lauwarmen Sirup vorsichtig darüber gießen. Den Kuchen eine Zeit lang ruhen lassen, bis er die ganze Sirup zu sich nimmt. Gut ausgekühlt, in Scheiben servieren.
Mit Kokosnussraspeln verzieren.


Kommentare:

deeptone hat gesagt…

süper bişiye benziyo ama almanca ya.
not alcaktım kii.
:)

Nesrin Kismar hat gesagt…

@deeptone, tarifin türkcesi de gelecek.

sarımutfak-hande hat gesagt…

harika görünüyor
hafif bir tat galiba
ellerine sağlık

Anonym hat gesagt…

Als ich das Rezept las ging ich gleich in die Küche und begann den Kuchen zuzubereiten. Ich nahm aber nur weniger Zucker zu den Eiern und den Kokos für obenauf mischte ich in den Teig. Für den Sirup habe ich nur die Hälfte der Menge genommen dafür 2 Biozitronen Saft und Schale.
Danke fürs Rezept es schmeckten allen sehr gut und ich werde es sicher wieder backen, da es ja ohne Fett zubereitet wird und trotzdem flaumig geworden ist.
LG Karin

Nesrin Kismar hat gesagt…

@Hallo Karin, mit Kokossnuss wird es bestimmt noch leckerer.