9 Patlıcan Mücveri / Auberginenpuffer

Ich wollte Auberginenpuffer vorbereiten. Nur um zu wissen, ob ich als erste auf diese Idee komme und ob es tatsächlich ein bekanntes Rezept ist, habe ich im Google recherchiert. Es gab ja wirklich Auberginenpuffer. Nur ist es nicht so bekannt wie Zucchinipuffer namens "Mücver". Zucchinipuffer vorbereite ich mit vielen Varianten. Eigentlich spiele ich nur mit der Zutaten. Mal nur mit Zucchini, mal mit Kartoffeln und Möhren gemischt, mal mit frischen Kräutern wird es bei mir gemacht. Ich wollte aber diesmal als die Gemüse nur die Aubergine benutzt, damit den Geschmack der Aubergine wahrnehmen. Es schmeckt sehr lecker und Aubergine passt zu diesem Rezept auf jeden Fall sehr gut.

Aubergine, 300 g
1 Ei
ca. 80 g Mehl
50 ml Milch
50 g Hirtenkäse, (oder beyaz peynir)
1 TL Salz
1 TL edelsüß Paprika
1 Messer Spitze Chili Pulver, (oder pul biber)
ca.150 ml Bratöl


Aubergine in Streifen schälen, raspeln. Ei, Mehl, in Hand zerstückelte Käse, Milch, Salz und Kräuter zugeben, gründlich mischen. In der Pfanne bei hoher Hitze Bratöl erhitzen. Vom Teig löffelweise gewünschter Menge (mit großer Servierlöffel oder Esslöffel) in heißes Öl geben. Erst die Ränder die Auberginenpuffer goldgelb sind, wenden. Beidseitig goldgelb braten. Die Auberginenpuffer auf einem mit Küchenpapier bedecktem Teller entölen. Mit Knoblauch-Sahnejoghurt servieren.

Kommentare:

Nana hat gesagt…

Darf ich zum essen kommen? Das sieht so lecker aus.

Nana

Nesrins Kismar hat gesagt…

@Nana, gerne!

markgraeflerin hat gesagt…

Liebe Nesrin

Das sieht superlecker aus. Ich liebe Auberginen - die Zucchinipuffer mag ich auch sehr, aber dafür mal Auberginen zu nehmen ist wirklich eine tolle Idee.
LG
Markgräflerin


Nesrins Kismar hat gesagt…

@markgraeflerin, danke sehr. LG

Toettchen hat gesagt…

Wieder einmal ein Melanzinigericht, dass mich begeistert. Danke. Ich werde es bald ausprobieren.

Flockensahne hat gesagt…

Wie ist es mit den Bitterstoffen? Normalerweise salze ich Auberginen und lasse sie etwas ziehen. Muß man das bei diesem Gericht nicht machen?
LG Christa

Nesrins Kismar hat gesagt…
Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.
Nesrins Kismar hat gesagt…

@Flockensahne, wenn wir die Aubergine direkt in heißes Öl braten, salzen wir auch. Hier war es aber nicht notwendig und war auch nicht bitter. Wenn Sie aber trotzdem vorher salzen möchten, können Sie.
LG

@toettchen, danke sehr.

Flockensahne hat gesagt…

Danke, dann werde ich das mal ausprobieren.