0 Bulgur Pilaw mit Karamellisierten Zwiebeln


Vielleicht werden Sie enttäuschen, wenn Sie erfahren, dass ich in meiner Küche in jede 2-3 Monate kiloweise Bulgur verbrauche. Wenigstens in der Woche 2 Mal koche ich Bulgur als Pilaw, oder benutze ich für irgendeinen Gericht als Zutat. Wir mögen seinen Geschmack. Es passt zu allen Gerichten. Man kann nicht nur als einfacher Pilaw kochen, sondern ist es auch offen für verschiedene Zugabe. Mal koche ich Bulgur einfach pur, mal mit Tomaten und Paprika, mal mit Fleisch oder mit Gemüse, aber auch zum Beispiel mit Pflaumen. Alle Varianten sind lecker. Heute möchte ich pure Bulgur mit karamellisierten Zwiebeln vorstellen. Ebenfalls ist es mein Favorit.

 Was Sie beachten müssen, ist es nur die Wassermenge. Ich koche ähnlich wie Reis. Zu 1 Tasse Bulgur gebe ich 2 Tassen Wasser. Mit Butter schmeckt es am bestens.

für 3-4 Personen
1 Tasse Bulgur
2 Tassen Wasser oder Brühe
2 EL Olivenöl
1 EL Butter
Salz, Pfeffer

für die karamellisierten Zwiebeln
500 g Zwiebeln, möglichst Gemüsezwiebeln
1 TL Salz
1 TL Zucker
2 EL Butter

Für den Pilaw in einen mittelgroßen Topf Olivenöl zugeben. Bei mittlerer Hitze erhitzen. Bulgur zugeben und kurz rühren. 2 Tassen Wasser oder Brühe zugießen. Zum Kochen bringen und dann die Hitze reduzieren. Salz und pfeffern. Zugedeckt ca. 10 Minuten köcheln lassen, bis Bulgur ganze Flüssigkeit zu sich nimmt. Den Herd ausschalten. Butter hinzufügen, einmal Rühren und zugedeckt weiter ruhen lassen.

Zwiebeln schälen, halbieren, dünn schneiden. In einer Pfanne bei mittlerer Hitze Butter schmelzen lassen. Zwiebeln hinzufügen, Salz und Zucker zugeben. Bei niedriger Hitze karamellisieren lassen, dabei ab und zu rühren.
Bulgur Pilaw in die kleine Schälchen füllen, auf die Speisetellern stürzen. Darüber die karamellisierten Zwiebeln verteilen und servieren.

Keine Kommentare: