0 Tavuk Kapama

Ich habe heute ein tolles Hähnchengericht gekocht. Rezept ist seit langem in meinem Gedächtnis hängen geblieben. Als ich heute im türkischen Supermarkt Mangold gesehen habe, habe ich gleich ein Bund gekauft. Es gibt noch eine tolle Mangoldgericht, die ich unbedingt noch probieren soll, aber es kann ruhig warten bis auf nächstes Mal. Heute möchte ich einfach dieses leckere Gericht genießen. Kapama ist eine Art Kochtechnik in der Türkische Küche. Man kann das Gericht mit anderen Fleischsorten kochen. Über das vorgekochte Fleisch kommt es die Reste der Zutaten. Es kann Reis oder Gemüse sein. Danach wird es aber den Gericht nicht gerührt, sondern leise gekocht. Es gibt im Blog verschiedener Mangold Gerichte, als Roulade, Brot und eine Fleischgericht. Alle sind tolle Rezepte. Ich mag einfach Mangold.


Ich habe das Gericht in einer großen Pfanne gekocht, zuerst die Hähnchenkeulen mit Zwiebeln angebraten, danach die Mangold darüber gegeben. Es sieht im ersten Augenblick sehr viel aus, aber nach und nach sehen Sie wie der Mangold langsam weich wird und verkleinert.
für ca. 6 Personen
1 kg. Hähnchenkeule
250 g Zwiebeln, halbiert und in Spalten geschnitten
2-3 EL Olivenöl
1 Bund Mangold (ca. 800 g), gewaschen und grob geschnitten
1/2 Bund Dill, fein geschnitten
100 ml Wasser
1 EL Mehl
Salz, Pfeffer
von je 1 TL Cumin, Curcuma, Rosenpaprika, gebrochene Paprika


In einer großen Pfanne bei mittlere Hitze Olivenöl erhitzen. Hähnchenkeule und Zwiebel zugeben, unter ständigem Rühren anbraten, bis Fleisch und Zwiebeln leicht gebräunt sind. Salz und Gewürze zugeben, rühren. Geschnittenem Mangold darauf geben, Hitze etwas reduzieren und leise köcheln lassen, bis Mangold genug weich ist. Mehl ins Wasser rühren, in die Pfanne gießen, fein geschnittene Dill darauf bestreuen. Zugedeckt noch 5 Minuten köcheln lassen. Noch warm servieren.

Keine Kommentare: