0 Hausgemachte Apfelessig

Es gibt noch einige, die mit Apfel gemacht wird, z.B. Apfelessig. Letzte Woche war ich kurz bei meiner Bekannten zum Besuch. Da erzählten sie, wie man ganz einfach zu hause Apfelessig herstellen kann. Man braucht dafür nur Gartenäpfel, die nicht gespritzt wurden. Die Äpfel schälen, halbieren, entkernen, den Saft pressen. Den Saft soll man durch einen Muldentuch oder ganz feinen Sieb sieben, und einfach in die Gläser füllen, mit einem Muldenttuch den Deckel dicht binden. Jeden Tag einmal rühren. Man soll die Gläser in dunklen Regale für ca. 3-6 Wochen ruhen lassen. Dann noch einmal durch den feinen Sieb sieben. Jetzt kann man endlich den Essig verzehren. Da ich im Moment im Garten viel Äpfel habe, möchte ich auch unbedingt probieren.

Aus 1 kg Äpfel kommt es ca. 200 ml Saft raus. Es bildet sich in dem Wartezeit über den Essig eine dunkle Schicht. Entfernen Sie diese Schicht erstmal nicht. Es unterstützt die gute Bakterien in der Essig. Wenn Ihr Essig erst wie gewöhnlich riecht, sieben Sie dann noch einmal den Essig, und dann verwenden.
Der hausgemachte Essig ist etwas anders als fertig gekauftes, hat stärkere Geruch und ist etwas unklar, aber viel gesunder.

Keine Kommentare: