1 Überbackenes Fladenbrot

Es ist kein ganz ordentliches Rezept, sondern sehr einfach und praktisch. Ab und zu kaufen wir Fladenbrot für zu Hause. Diesmal habe ich aber für meine Gäste etwas viel gekauft. Fladenbrot ist übrig geblieben. Ich habe das Brot im Kühlschrank gelagert. Dritte Tag blieb es immer noch da. Dann habe ich an einem Rezept erinnert, das ich in einer Zeitschrift gesehen habe. Man kann das Rezept für ein Spätfrühstück oder für Zwischendurch nach machen. Oder einfach statt Pizza mit gewünschte Belag im Nu vorbereiten und genießen. Auf jeden Fall ist es sehr lecker.


1 Fladenbrot
100 g geriebene Goudakäse oder Mozzarella mit Hand in Stücken zerteilt
1-2 reife Tomaten, geschält und dünn geschnitten
1 TL getr. oder frisch Basilikum

Den Ofen auf 200°C bei Ober/Unterhitze vorheizen. Obere Schicht des Fladenbrot mit Hilfe einem Messer schneiden und weg nehmen, dabei die Ränder frei lassen. Das  Brot mit Goudakäse füllen und mit Tomatenscheiben belegen. Basilikum darüber bestreuen. Im vorgeheizten Backofen ca. 10 Minuten backen, bis Käse schmilzt. In Scheiben schneiden und lauwarm servieren.

1 Kommentar:

diefahrradfrau hat gesagt…

Schöne Resteverwertung, sieht lecker aus und wird beim nächsten liegengebliebenen Brot nachgemacht.
Liebe Grüße
Christiane