2 Hindi Dolması / Gefüllte Pute

Silvester ist was besonders, die unbedingt mitfeiern werden soll. Da es mit Religionen nicht zu tun hat, darf auch jede mitmachen und verbindet alle Menschen aus der ganzen Welt. Eine Jahreswechsel, eine Neuanfang, Erwartungen und Hoffnungen... Es bedeutet viel für die Menschen. Dieses Silvester ist meine Familie bei uns gesammelt. Für so viele Leute sollte ich was anständiges kochen.  Mit süß gewürzte Pilaw gefüllte Puten ist es bei uns eine traditionelle Silvestergericht. Dazu wird es einige verschiedene Mezzes und Salate serviert. Ein Alternative für die kleine Familien kann ich diese empfehlen.



für ca. 15 Personen 
4,5 kg Puten
5 Eßlöffel Olivenöl
1 Kaffeelöffel Salz
3-4 Knoblauchzehen
Zuerst die hintere Teile des Putes schneiden und wegwerfen. Die Pute unter fließendes Wasser gründlich waschen, bis darin kein Blut bleibt. Dann abtropfen lassen.
In einer großen Kochtopf Pute mit reichlich leicht gesalzene Wasser ca. 10 Minuten kochen. Puten darin vorsichtig wenden, weitere 10 Minuten kochen. Vom Herd nehmen.
Knoblauchzehen schälen und fein reiben, mit Olivenöl und Salz mischen und die Pute damit gründlich reiben.   
Danach Pilaw zur Füllung vorbereiten.

400 g Reis
2 Zwiebel (ca. 200 g)
2 Eßlf. Pinienkerne
2 Eßlf. Korinthen
2 EL Butter
1 Kaffeelf. getrocknete Minze
1 Kaffeelf. Rosenpaprika, edelsüß
1 Teelf. Curcuma
1 TL Kumin
1 Kaffeelf. Salz

Reis in kaltes Wasser einmal spülen und in heißes Wasser ca. 30 Minuten einweichen, dann abtropfen lassen.
Zwiebel schälen und fein schneiden. In einem mittelgroßen Kochtopf bei mittlere Hitze Butter schmelzen lassen. Zwiebel und Pinienkerne zugeben, langsam unter ständigem Rühren anbraten, bis Pinienkernen etwas Farbe nehmen. Korinthen, Salz und Gewürze zugeben, rühren. 700 ml Brühe (von Pute) zugießen. Zum Kochen bringen. Dann die Hitze reduzieren und leise köcheln lassen, bis Reis ganze Flüssigkeit absaugt und gar ist. Vom Herd nehmen und kurz auskühlen lassen. Danach die Pute damit füllen.

Pute mit Reis gut füllen. Danach mit Hilfe einem sauberen Nadeln und Baumwolle Garn die offene Seite der Pute grob nähen. 
Knoblauch schälen und fein raspeln, mit Salz und Olivenöl mischen, und ganze Pute damit gut einreiben. Dann zuerst mit Backpapier dann mit Alufolie gut bedecken. Den Ofen auf 200 °C bei Ober/Unterhitze vorheizen. Die Pute darin stellen und ca. 2,5 Stunde goldgelb backen. In jede halbe Stunde den Ofen öffnen. Über die Pute 1 Becher (200 ml) kalte Brühe gießen, wieder bedecken und weiter backen. In letzte halbe Stunde können Sie Backpapier und Alufolie entfernen und backen, bis die Pute genug Farbe nimmt. Wenn es keine Backpapier und Alufolie am Vorhanden ist, können Sie ein Stück weiße und saubere T-Shirt aus Baumwolle schneiden, feuchten und über die Pute wickeln. Diesmal sollen Sie in jede 30 Minuten den Stoff nochmal feuchten und über die Pute wickeln. 
Wenn es genug gebacken wird, können Sie den Ofen auf 150 °C anlassen und den Gericht bis zum Servieren warm halten.
Ich wünsche an Euch allen ein frohes neues Jahr!

Kommentare:

Tonia S hat gesagt…

Von gefüllter Pute habe ich schon oft gelesen bei der orientalischen Küche, die mich ja auch sehr interessiert. Füllungen gibt es ja viele. Machst du die am liebsten?

Nesrins Kismar hat gesagt…

@Tonia, die Füllung ist sehr lecker. Ich fülle damit auch Hähnchen und Weinblätter.