1 Walnusskuchen aus Argentinien

Matteo und Ibrahim sind seit der Kindergarten Tagen dicke Freunden. Ich habe immer die Freundschaft zwischen meine Kinder und ihre Schulfreunden unterstützt, damit sie besser Deutsch sprechen lernen und hier integriert fühlen. Matteo ist halb Deutsch. Seine Mutter Daniela ist aus Argentinien nach Deutschland gekommen. Damals holte ich ab und zu die beiden Jungs aus dem Kita zusammen. Einen Tag kam Daniela zu uns um ihr Sohn abzuholen, fragte mir ob ich zu Hause Walnuss habe. Es gab tatsächlich eine Menge. Nächstes Mal hat sie zu uns diesem leckeren Kuchen mitgebracht. Letztens habe ich mit Daniela im Supermarkt getroffen. Als ich nach dem Rezept fragte, erzählte sie, dass es aus der Argentinische Küche stammt. In kurze Zeit hat sie wieder für uns diese Kuchen gebacken und mit Matteo geschickt. Das Rezept war auch dabei. Es ist eine sehr lockere Kuchen und leckerem karamellisierte Walnusstopping.


Teig 
170 g Zucker  
100 g Butter  
250 g Mehl  
1/2 Päçkchen Backpulver 
8 EL Milch 
2 Eier 

Topping: 
1 große Tasse Walnüße- nicht zu klein geschnitten  
80 g Zucker  
80 g Butter  
2 EL Milch  

Vorbereitung:  
1. 26 cm große Form einbuttern+mehlen 

2.Teig: Eier, Zucker+Butter mit dem Handmixer solange rühren bis er eine cremige Maße ist. Mehl+Backpulver und Milch unter rühren hinzufugen-bis die Masse cremig ist.

3.Topping: Alle Zutaten in einem kleinen Topf hinzufügen+erwärmen bis die Butter zerschmilzt. Dies zur Maße hinzufügen +Backofen (150°C) bis es braun wird.

Backofen 150° / 160°C  
ungefähr 30/40 Min.  

1 Kommentar:

Stefan Krug hat gesagt…

habe den kuchen genau nach rezept gebacken - SPITZE - schmeckt wunderbar...!!!