1 Fava /Dicke Bohnen-Püree

Es trug so, es war einmal in Izmir Hafen, die junge Arbeitern wollten für Mittagessen Fava zubereiten. Sie stellten dicke Bohnen mit Wasser im Topf auf dem Feuer und gingen an die Arbeit zurück. Als sie wieder da waren, wurden die Bohnen schon genug weich. Sie schälten die Bohnen, pürierten und gossen darüber reichlich Olivenöl, und gingen an die Arbeit zurück. Als sie zurück kamen, sahen sie über die Fava kein Olivenöl, gossen noch etwas Olivenöl, und gingen wieder zurück an die Arbeit. Es passierte schon am dritten Mal wieder gleichen. Dann die Arbeitern fragten an Fava: "Fava, was ist los mit dir, was hast du mit so viele Olivenöl gemacht?" Fava antwortete: "Ich schwöre, ich hab heute kein einziges Tropfen Olivenöl gesehen!"

Fava zubereitet man mit reichlich Olivenöl, je mehr desto schmackhafter wird es. Man serviert Fava mit gefüllte Weinblätter, Oliven und Baguette.

für 3-4 Personen
400 g dicke Bohnen (tiefgefroren)
1 Zwiebel
1 Karotte
1 Teelf. Zucker
1 Kaffeelf. Salz
4 Eßlöffel Olivenöl
frische Dill

Dicke Bohnen mit grob geschnittenen Zwiebeln und Möhren im Topf geben, mit reichlich Wasser bedecken. Salz und Zucker zugeben. Zum Kochen bringen, dann zugedeckt bei reduzierter Hitze ca. 30 Minuten köcheln lassen, bis dicke Bohnen weich sind. Dann abtropfen und auskühlen lassen.
Dicke Bohnen mit Hand drücken und innere Fleisch in einem Servierschüssel geben. Pürieren. Glatt streichen, Olivenöl darauf zugießen, bis zum Servieren ca. 2 Stunden im Kühlschrank lagern. In kleine Stücken schneiden. In den Servierteller mit gefüllte Weinblätter und Olivenöl anrichten. Darauf mit Dill garnieren. Mit Baguette servieren.



1 Kommentar:

Hillside Garden hat gesagt…

Sehr sehr lecker!

Sigrun