2 Kızarmış Alabalık / Gebratene Forelle

Es war das schmackhafteste Fischgericht, das ich in langer Zeit gegessen habe. Gestern hat mein Mann eine Menge frische Forellen nach Hause mitgebracht. Ich habe für ihn und für die Kinder die Forellen gegrillt und mit Blattsalat serviert. Ich habe eine Forelle auf einem Porzellanteller mit Frischhaltefolie gut gewickelt und im Kühlschrank gelassen, wollte am nächsten Tag damit etwas neues probieren. Tatsächlich habe ich in einem alten Kochbuch dieses Rezept gefunden. In diesem Rezept wird der Fisch auf einer selbst gemachte Soße serviert. Ich habe gerne gegessen. Sicherlich koche ich nach diesem Rezept öfter nach.
Mein Rezept für den Blog Event "Süßwasser Fisch" bei multikulinaria.




für 4 Personen
4 kleine Forelle
100 g Mehl zum Wenden
ca.5 Eßlf. Olivenöl zum Braten
etwas Salz

für die Soße
3 Eßlf. Olivenöl
2,5 Eßlf. Mehl
2-3 Knoblauchzehen
1 EL Balsamicoessig
Saft von 1/2 Zitrone
100 ml Wasser
Salz, Pfeffer

Forelle unter fließendem Wasser gut spülen, trocken tupfen, den Bauch der Forelle leicht salzen, in Mehl wenden.
In der Pfanne bei hoher Hitze Öl gut heißen. Bemehlte Forellen unter Wenden beiseitig goldgelb braten. Inzwischen den Backofen auf 200°C (bei Ober/Unterhitze) vorheizen. Gebratene Forelle im heißen Ofen 5 Minuten grillen.
In einer weiteren Pfanne für die Soße Olivenöl erhitzen. Gepresste Knoblauchzehen kurz rösten, Mehl zugeben, unter ständigem Rühren leicht braun anbraten. Essig, Zitronensaft und Wasser zugießen, gut rühren, kurz köcheln lassen, bis die Soße dickflüssig ist. Salzen und pfeffern.
Die Soße in die Tellern verteilen. Gebratene Forellen über die Soße geben und gleich servieren.

Kommentare:

multikulinaria hat gesagt…

Liebe Nesrin, du hattest ja im vergangenen Jahr Interesse am Süßwasserfisch-Blogevent gezeigt. Dieser geht auch noch das ganze Jahr 2014 durch. Also, falls du mit deiner Forelle oder anderen Rezepten mitmachen magst, würde ich mich freuen!

Nesrins Kismar hat gesagt…

@multikulinaria, gerne!