2 Muhallebili İncirli Kek / Feigenkuchen mit Pudding

Es ist fast 4 Jahre her, als ich zum ersten Mal hier für Nesrin`s Küche ein Rezept geschrieben habe. Ich habe auch überrascht aber, es war nicht anders als einem Tiramisu Rezept, das ich für meine Familie immer noch ab und zu vorbereite. Bestimmt habe ich, um sicherzugehen, mit meiner damaligen besten Rezept zum Blog angefangen.
Heute habe ich zum Bloggeburtstag noch eine Dessert, aber diesmal nach türkischer Art.


für den Kuchen
3 Eier, Größe M
1 Becher Vollmilch
1 Becher Zucker
6-7 getrocknete Feigen
1 Becher Mehl
1 Becher gem. Haselnüsse (oder Walnüsse)
1 Backpulver

für den Sirup
200 ml lauwarme Wasser
1 Eßlf. löslicher Kaffeepulver
1 Eßlf. Zucker

für die Pudding
1 l Vollmilch
4 Eßl. Zucker
2 Eßlf. Mehl
2 Eßlf. Speisestärke
1 Prise Salz
200 ml H-Sclagsahne

Zimtpulver zum Bestreuen

Den Ofen auf 180 °C bei Ober/Unterhitze vorheizen. Ein Backform 28 cm rund (oder ein Backblech) leicht einfetten. Feigen in kleine Stücken schneiden, beiseite legen. In eine Schüssel Mehl mit gem. Haselnüsse und Backpulver vermischen. In eine weitere Schüssel,  Eier mit Zucker 3-4 Minuten schlagen. Trockene Zutaten und Feigen unterheben, rühren und in die Backform gießen. Ca. 35 Minuten goldgelb backen.
Inzwischen Pudding vorbereiten. In einem Kochtopf  bei mittlere Hitze Milch mit Zucker, Mehl, Salz und Speisestärke unter ständigem Rühren zum Kochen bringen. Sahne zugießen. Mit der Hilfe einer Handrührgerät ca. 6-7 Minuten gut rühren. Etwas auskühlen lassen, bis die Kuchen fertig gebacken wird.
Die goldgelb gebackene Kuchen aus dem Backofen rausholen. Kurz ruhen lassen. Kaffee zubereiten, löffelweise auf den Kuchen gießen. Die Pudding darüber gießen. Über Nacht kalt stellen. Zimt darüber bestreuen und in Scheiben geschnitten servieren.



Kommentare:

Sabine hat gesagt…

Hallo Nesrin,
ist ja wieder ganz verfüherisch aber wann kommen die Feigen in den Kuchen?
Danke für die Antwort
Sabine

Nesrins Kismar hat gesagt…

@sabine, danke sehr. Feigen kommt mit der trockene Zutaten in den Teig.