1 Örgü Peynirli Yumurta / Gebratene Eier mit türkischer Zopfkäse

Einmal hatte eine liebe Leserin mir geschrieben, dass sie mal in einem türkischen Supermarkt Zopfkäse gekauft hatte, und nicht wisse, was sie damit machen kann. Denn der Zopfkäse ist ziemlich salzig und etwas hart. Dafür aber hat der Käse ein einzigartiges Aroma und Geschmack. Zuerst wusste ich auch nicht, was ich empfehlen kann. Irgendwann habe ich eine liebe Freundin, die aus Kars stammte, besucht. Kars liegt in Anatolien ganz hinten an der östlichen Grenze, hat natürlich ganz andere Klima, dadurch eigene kulinarischen Eigenschaften. Meine Freundin hatte für uns einen bescheidenen Frühstückstafel vorbereitet. Auf dem Tisch gab es auch Zopfkäse aus ihrer Heimat. Gleich habe ich nachgefragt, was man damit machen kann. Sie hat der Käse dünn ausgezupft, und eine Faden einfach gegessen, und sagte danach,  "Du kannst für Frühstück einfach mit Eier braten" Außerdem habe ich im Internet noch ein schönes Salat Rezept ausgesucht. Aber jedesmal fehlt etwas: Man braucht dafür Mangold. Wenn ich mal Mangold finde, und im Kühlschrank noch welche Zopfkäse habe, probiere ich auch noch diesen Rezept.


für 1 Person
ca. 50 g Zopfkäse, in Faden
2 Eier
1 Teelf. Butter

Butter in der Pfanne bei mittlere Hitze schmelzen lassen. Zopfkäse zugeben, 1-2 Minute schmelzen lassen. Eier hinzufügen. Die weiße Teile des Eiern mit Käse vermischen und kurz stocken lassen. Gleich servieren. 

1 Kommentar:

multikulinaria hat gesagt…

Mjam, ich liebe Zopfkäse und alles mit Eiern sowieso. Kommt auf die Nachkoch-Liste. Danke für die nette Idee.