2 Pavlova / Baiserkuchen

Ich habe eigentlich die Torte für den Muttertag geplant. Am Samstag habe ich zwei Mal Baiser als Kuchenboden gebacken. Es war aber vergeblich!. Mein erste Versuch war ein bisschen dunkel, es sollte wie möglich hell sein. Zweite Baiser war stattdessen ein bisschen besser, aber als ich den Baiserboden zur Tortenplatte stürzen wollte, wurde der Baiser auf einmal zerbrochen. Dann habe ich eine farbenfrohe Motivtorte gebacken. Ich habe diese Torte am Vorabend wieder versucht. Es hat sich diesmal gelohnt. Heute ist kein Muttertag, aber jeden Tag ist besonders. Hauptsache ist, das ganze Familie gesund und munter  unter einem Dach zusammenbleibt.

Die Torte ist ein wenig aufwendig, aber das Ergebnis ist einfach toll. Es wird eine perfekte Kuchen für die besondere kleine Familienfeiern. Baiserboden ist etwas süß, stattdessen wird es das Geschmack der Kuchen mit frischem Obst und Sahne optimiert.

für 8 Personen
4 Eiweiß
250 g Zucker
1 Teelf. heller Essig
2 Eßlf. Speisestärke

außerdem
250 ml kalte Schlagsahne
1 Pck. Sahnesteif
1 Pck. Vanillezucker
ca. 400 g Erdbeeren

Den Ofen auf 200°C bei Umluft vorheizen. Einen Backblech mit Backpapier belegen. Eiweiße mit Hilfe einem Mixer bei höchste Geschwindigkeit ca. 4-5 Minuten steif schlagen (es soll schnittfest sein). Dann die Geschwindigkeit der Mixer unter niedriger Stufe reduzieren. Zucker löffelweise unterrühren, Speistärke und Essig hinzufügen. Die Masse auf das Backblech ca. 20 cm rund häufen, darüber mit Hilfe einem Spachtel glatt streichen. Den Baiser in den Backofen schieben, die Hitze sofort auf 120°C reduzieren. Ca. 1 Stunde+15 Minute backen. Der fertige Baiserboden soll an den Rändern knusprig und ober trocken sein, aber in der Mitte auf Fingerdruck weich nachgeben. Den Ofen ausschalten, die Backofentür leicht öffnen und das Baiser im Ofen ganz auskühlen lassen.
Der Baiserboden kurz vor dem Servieren umgedreht auf eine Platte setzen. Die Sahne mit Vanillezucker und Sahnesteif steif schlagen. Über den Baiserboden verstreicen und mit Erdbeeren garnieren.

Rezept von Nigella Lawson

Kommentare:

Nana hat gesagt…

Sieht das mal wieder lecker aus!!!!!!!!

Nana

Detlef Eckl hat gesagt…

Das ist wieder ein Volltreffer