1 Ezogelin Corbasi- Linsensuppe mit Bulgur und Knoblauch

Ich koche gerne zuhause Linsensuppe. Öfter dieser Suppe, aber ab und zu ein bisschen anders. Heute habe ich Ezogelin Suppe gekocht. Die schöne Name von der Suppe gehört eine Dorffrau. Ezogelin Ezo-Braut kochte immer von dieser Suppe und verteilte die Gäste, die ihre Vaterhaus besuchten. Ezo und ihre Suppe waren so schön und beliebt, viele Menschen kamen vorbei, nur um sie einmal zusehen und ihre Suppe zukosten. Es ist die Geschichte, die über die Name der Suppe erzählt wurde. Zweite Geschichte über diesem Name ist etwas anders.In Wirklichkeit hat eine Frau namens Ezo wirklich gelebt, und gehörte an einer reichen Familie in Antakya Kilis, in Südanatolien in Syrichen Grenze. Sie war so schön und gutmutig, sogar wurde an Sie Lieder geschrieben und die Filme gedreht
.

für 8 Personen
ca. 350 g rote Linsen
2 Eßlf. Bulgur
2 Eßlf. Reis
4-5 Knoblauchzehe
2 Eßlf. Tomatenmark
3 Eßlf. Butter
1 Kaffelf. getr. Minze
1 Kaffeelf. Salz (oder weniger)
Pulbiber (Chilipulver)
und/oder Rosenpaprika
In einem großen Topf 1,5 l Wasser zum Kochen bringen. Linsen verlesen, waschen und abtropfen lassen, zum Topf geben. Ca. 5-10 Minuten bei mittlere Hitze kochen. Darüber enstandene die weiße Schaum wegnehmen. Tomatenmark, Bulgur, Reis, Saz, Chilipulver und 1 ßlf. Butter zugeben. Knoblauch und Zwibeln schälen und fein hacken und ebenfalls zur Suppe geben. Zusammen ca. 20-25 Minuten köcheln lassen, bis Linsen weich werden. Geschmackskontrolle machen (Wenn es nötig ist, Salz und Pfeffer zugeben). Den Topf vom Herd nehmen. In einer kleinen Pfanne die restlichen Butter schmelzen lassen. Minze darin kurz rösten (nicht brennen lassen). Die Suppe in die Teller verteilen, die Soße darüber zugießen. Warm trinken. 

1 Kommentar:

Papyrus hat gesagt…

Die Suppe kenne ich. Die ist richtig lecker und schnell gemacht. Nur das mit der gerösteten Minze kenne ich nicht, werde ich mal ausprobieren.