1 Erbsensuppe mit Knoblauchwurst

Gesternabend wurde es im Kindergarten ein schönes Lichterfest veranstaltet. Nach Gespräche und Gesang gab es auch, wie üblich ist, frische Waffeln, Kaffee-Kuchen etc. Es wurde dazu in der Kita-Küche Erbsensuppe serviert. Wie immer ganz neugierig musste ich sehen, was das ist. Ich dachte zuerst, dass es grüne Erbsen sei. Es war aber eine Wintersuppe mit Kichererbsen und Würstchen. Da wir kein Schweinefleisch essen, dürften meine Kinder die Suppe nicht probieren. Dann haben ich heute selber gekocht.

Am meistens ist weiße Bohnensuppe mit Würstchen bei uns beliebt. Diese Suppe habe ich nach diesem Art nun mit Kicherbserbsen gekocht.

200 g getrocknete Kichererbsen
100 g Knoblauchwurst
2-3 Zwiebeln
2 Eßlf. Butter
2-3 Kartoffeln
1 Handvoll getrocknete Tomaten
1 Eßlf. Paprikamark (Biber salcasi-aus dem türkischen Lebensmittelladen)
etwas Salz
jeweils 1 Teelf. von getrocknete Minze und Oregano, Curcuma, Kümmel, Schwarze Pfeffer, edelsüß Rosenparika, gebrochene Paprika

Zuerst Kichererbsen in reichlich Wasser ca. 1 Stunde bissfest kochen. In eigenem Topf ruhen lassen.
Zwiebel und Kartoffeln schälen und beide klein schneiden. Knoblauchwurst in kleine Würfeln schneiden.
Butter im Topf bei mittlere Hitze schmelzen lassen. Zwiebelstücken zugeben, glasig andünsten. Paprikamark zugeben, zusammen rühren. Kichererbsen abtropfen lassen und zum Topf geben. mit reichlich kochendes Wasser bedecken. Zum Kochen bringen. Getrocknete Tomaten in 2-3 Scheiben schneiden, mit Kartoffeln und Wurststücken zum Topf geben. Salzen und Kräuter zugeben. Bei reduzierter Hitze zugedeckt ca. 40 Minuten weichkochen. Mit Reis und Brot servieren.

1 Kommentar:

Nana hat gesagt…

Sieht lecker aus und schmeckt bestimmt auch so.

Nana