2 Zahter / Za'atar

Ich glaube, ihr sollt dafür eine Menge Zutaten zusammenbringen. Es wird aber danach auf jeden Fall eine Gaumenfreude. Zahter habe ich von eine lieben Freundin gelernt. Sie hat von ihrer Oma die libanesische Wurzeln. Zahter wird es ganz einfach zubereitet. Dann könnt ihr die Mischung in geschlossene Gläser im Kühlschrank langer Zeit lagern. Zahter kann man beim Frühstück mit Olivenöl und Weißbrot servieren. Ein Stück Brot wird es zuerst in Olivenöl und dann in Zahter-Mischung getunkt und gegessen. Außerdem kann man Zahter und Olivenöl zusammenrühren und damit eine dünne Pizzateig belegen und gebacken. Es wird in libanesische Restaurante als Brot serviert. Zahtermischung wird auch schönes Geschenk sein, für derjenigen, der orientalisches Essen oder einfach herhaftes Essen mag.


Heute habe ich ein tolles Rezept von hier.Ich musste aber weiße geröstete Kichererbsen mit gelbe, und Sonneblumenkerne mit Kürbiskerne ersetzen. Aber am Ende wurde es eine tolle Mischung geworden. Fast alle Zutaten kann man aus dem türkischen Lebensmittelmarkt besorgen.


Grundrezept für Zahter (für 2,6 kg)
600 g wilde Oregano
600 g Sumach
200 g gelbe geröstete Kichererbsen
200 g weiße geröstete Kichererbsen
70 g Kürbiskerne
10 g Salz
400 g weiße Sesam
60 g blau Mohn
60 g Nüsse
340 g Sonnenblumenkerne

Zuerst Sesam in der Pfanne ohne Ölzugabe kurz rösten.
Alle Zutaten außer Salz mit Hilfe einem Küchenmaschine fein bröseln, dann salzen, noch einmal mischen. Die Mischung in einem Glas füllen, den Deckel gut schließen und im Kühlschrank kalt lagern.

Kommentare:

Nana hat gesagt…

Meine Güte, sieht das lecker aus und wie das klingt!!!!! Und woher nehme ich nun die Küchenmaschine?

Nana

Nesrins Kismar hat gesagt…

@Nana, leider ohne Küchenmascine (stabmixer oder Kaffeemühle?) geht es nicht. Es soll fein gemahlt werden.
Lg
Nesrin