0 Herzenkuchen

Es sieht so niedlich aus! Aber sicher, falls ich in den nächsten Tagen noch einmal dieser Kuchen backen möchte, würde niemand von uns darüber freuen, denn ich musste dieser Kuchen in eine Woche dreimal nacheinander backen, und jedes Mal sogar doppelt. Es fängt alles an, als eine liebe Leserin an mir gefragt hatte, ob ich zufällig für Valentinstag ein besonderes Kuchenrezept habe. Valentinstag ist mir nicht so wichtig, ich hänge nicht viel an solche bestimmte Tagen. Ich wollte aber für meine Leserin trotzdem was Besonderes backen und entscheide auf diesen niedlichen Kuchen. Woher wusste ich, dass es so kompliziert ist?


Für den Kuchen soll man zweimal backen. Einmal für die rosa Herzen, dann endgültig für den Kuchen, der auf dem Bild steht. Kuchen backen schaffe ich mit Links, ich dachte wenigstens bisher so. Ich habe zuerst in einem runden Backform den rosa Kuchen gebacken, daraus habe ich wie möglich große Herzen ausgestochen. Die Herzen habe ich danach in einer Kastenform nacheinander gestapelt, darüber einen Kuchenteig gegossen und ab in den Ofen. Es sollte aber nach dem Backen nicht so aussehen:

Ich habe die Herzen umgekehrt in die Kastenform gestapelt, und dachte ich mir, wenn ich beim nächsten mal andersrum lege, wird es alles gut. Und der Teig sah außerdem nach dem Backen wenig aus. Beim nächsten Mal habe ich vorgenommen, dafür die Herzen kleiner ausstechen und andersrum in die Kastenform legen.
Es war aber vergeblich. Die Herzen lagen immer noch nicht richtig mittig in dem Kuchen, Ich habe diesmal vorgenommen, die Herzen sollen in der Größe wie beim zweiten Mal etwas klein und der zweite Kuchenteig soll etwas mehr als rosa Kuchenteig sein.


Endlich beim dritten Versuch sah es etwas besser aus. Es wurde aber viel Kuchenreste übrig geblieben. Die Reste habe ich einfach mit Hand zerbröckelt und mit ein Packung Philadelphia geknetet und daraus kleine Bällchen gerollt. Die Bällchen schmecken sehr lecker, man kann einfach so servieren oder mit etwas geschmolzene weiße Schokolade und bunte Zuckerperlen schöne Cakepops vorbereiten. 

die Zutaten für den rosa Kuchen
3 Eier
150 g Zucker
150 ml Pflanzenöl
150 ml Milch
250 g Mehl
1 Packung Vanillezucker
1 Packung Backpulver
1 Teelf. rote Lebensmittelfarbe

für den zweiten Kuchenteig
4 Eier
200 g Zucker
200 ml Pflanzenöl
200 ml Milch
375 g Mehl
1 Päckchen Vanillezucker
1 Päckchen Backpulver

Den Ofen auf 180°C bei Ober/Unterhitze vorheizen. Einen Kastenform leicht einfetten und bemehlen. In einem Rührschüssel Eier und Zucker gut verrühren, bis Zucker schmilzt. Pflanzenöl, Milch und Lebensmittelfarbe zugießen, noch etwas rühren. Mit Vanillezucker und Backpulver gemischte Mehl unterheben, glatt rühren und den Teig in die Kastenform gleichmäßig verteilen. Im vorgeheizten Backofen ca. 45-50  Minuten backen. Den rosa Kuchen aus dem Backofen heraus nehmen, auskühlen und ruhen lassen. Dann den Kuchen in gleichmäßigen Scheiben schneiden. Daraus mit Hilfe einem Keksaustecher Herzen ausstechen. 
Den Ofen noch einmal auf 180°C bei Ober/Unterhitze vorheizen. Die Herzen in gleichen Kastenform durch die Länge dicht hintereinander stapeln. Zweite Kuchenteig wie rosa Kuchen vorbereiten und über die Herzen vorsichtig zugießen. Den Kuchen im vorgeheizten Backofen 45-50 Minuten backen. Den Kuchen aus dem Ofen herausholen, auskühlen und ruhen lassen und in Scheiben servieren. 

Keine Kommentare: