0 Bienenstich

Die Erinnerungen kommen nacheinander. Vielleicht ist es die Zeit gekommen, auch meine Erlebnisse hier in Deutschland zu erzählen. Als ich in diesen Wohnblock wohnte, war es für mich eine neue Erlebnisse. Ich habe dort viele Familien kennengelernt, aus halben Welt, sonst dass ich niemand so viele Leute kennen lernen kann. Es ist auch ein Grund, warum ich in Berlin mich wohl und wie in zu hause fühle. Hier ist ein Multi-Kulti Weltstadt. Sonst woher konnte ich eine Iranische, eine Griechische, eine Italienerin, eine aus Ghana, eine aus Rumenien, Bosnien, eine aus sogar Argentinien Freundinnen habe? Auf jeden Fall, wo ich her komme, aus einem kleinen türkischen Stadt, wurde es unmöglich. Zuerst einige Zeitlang kannte ich niemanden. Gott sei Dank wohnten wir in 2.Stock, da ich Höhenangst und Fobi gegen kleinen Räume habe, benutzte ich kein Fahrstuhl. Wir waren kaum zu Hause. Ich hatte nur eine enge Familien und Freundekreis. Als meine Kinder erst  alt genug wurden, fingen wir an zum Spielplatz gehen und plötzlich kannte ich jedesmal mit eine andere Frau lernen. Da wohnte noch viele junge Leute, die klein Kinder haben. Ich habe dort gelernt, wie wertvoll die Nachbarschaft ist.

Wenn man in türkische Version die Name des Rezept einfach als "Ari sokmasi" schreibt, bedeutet es fast nichts außer wirkliche Bienenstich! Einzige Deutsche Kuchen, die in der Türkei beliebt und bekannt ist es dieses Rezept. Ich habe entschieden, dass ich auch ab und zu von deutsche Küche was zu kochen oder backen, damit ich auch mit meinen türkische Lesern die schönste und beliebte Rezepte aus unserer Wahlheimat teilen kann.

für den Kuchen
4 Eier
3 EL gemahlene Mandeln
150 g Mehl
150 g Zucker + 3 EL
1 Packung Puddingpulver
2 EL Milch
2 EL Pflanzenöl
3-4 EL gehobelte Mandeln
2 EL Butter

für die Pudding
350 ml Milch
2 Eier
3 EL Zucker
2 EL Milch
1 EL Vanillinzucker

Den Ofen auf 170°C Ober/Unterhitze vorheizen. Eine Backform (26 cm rund) nur Boden mit Backpapier belegen. Eier mit 150 g Zucker mit Hilfe einem Handrührgerät schaumig schlagen. Milch und Pflanzenöl zugeben, rühren. Mehl, gemahlene Mandeln und Puddingpulver mischen und unter Eier-Zuckermischung heben, langsam rühren und die Mischung in die Backform füllen. Darüber zuerst gehobelte Mandeln und danach Zucker bestreuen. Im vorgeheizte Backofen ca. 40 Minuten goldgelb backen. Aus dem Ofen rausholen, kurz ruhen lassen. Butter erhitzen und die flüssige Butter über die Kuchen bestreichen. Der Kuchen auf dem Gitter auskühlen lassen.
Zwieschendurch die Pudding vorbereiten. Sie können die Pudding am Vorabend auch vorbereiten.
In einem kleinen Topf Eier mit Zucker und Mehl mischen, Milch unter Rühren zugeben. Bei mittlere Hitze unter ständigen Rühren kochen, bis Pudding genug dick wird. Nicht zuviel kochen, dann schmeckt es anders.  Gut auskühlen.
Der Kuchen mit Hilfe einem Tortenmesser in zwei Schicht halbieren. Auf die erste Schicht mit Pudding bestreichen. Die obere Schicht darauf legen und servieren.

Keine Kommentare: