0 Kuşkonmaz Çorbası / Spargelsuppe

Ich muss zugeben, ich habe selber diese Suppe nicht getrunken. Zuerst habe ich in einem Fernseh-Kochprogramme das Rezept gesehen, gleich notiert und dabei überrascht, dass grüner Spargel immer mehr in der Türkei beliebt wird. Die berühmte Hollandaise Soße kennt man ja nicht dort, am meistens  verzehrt man den Spargel in Salat oder in der Suppe. Einen Bund Spargel habe ich extra für die Suppe gekauft und tatsächlich gekocht. Aber ich habe keine Lust gehabt um sie zu selber probieren. Ich bin 42 Jahre alt, und schreibe seit 6 Jahren einen Kochblog, aber habe ich immer noch eine komische Essstörung! Ich esse manchmal tagelang nicht mal was warmes.
Die Suppe ist aber doch gut gewesen, sonst beschwerdete mein Mann bestimmt!

für 6 Personen
1 Bund grüne Spargel
1 Kartoffel
1 Karotte
2 Eßlf. Butter
1 Eßlf. Mehl
1 Kaffeelf. Salz
1/2 Teelf. schwarze Pfeffer
1,2 l Wasser

Vom Ende des Spargel ca. 2 cm. abschneiden und bis zur Hälfte schälen, und in kleine Ringe schneiden, die Spitzen dabei ganz lassen. Kartoffel und Karotte schälen und in kleine Stücken schneiden.
In einem Kochtopf bei mittlere Hitze Butter schmelzen lassen, Mehl darin leicht an schwitzen. Wasser zugießen, dabei ständig rühren. Die Gemüse hinzufügen, salzen und pfeffern. Die Suppe zum Kochen bringen, danach die Hitze reduzieren und ca. 20 Minuten leise köcheln lassen. Die Spitzen des Spargels aus dem Topf heraus holen, die Suppe fein pürieren und die spitzen wieder zur Suppe geben. Einmal zum Kochen bringen, danach den Herd ausschalten. warm servieren.




Keine Kommentare: