1 Kavala Kurabiyesi / Kavala-Gebäck nach Edirne-Art

Das Original Rezept stammt einer Patisserie in Edirne. Obwohl die Kekse nach einem Griechischen Stadt genannt wurde, sind die neben Badem Ezmesi (Marzipan) eine typische Mitbringsel aus der Ort. In Region wird es viel mit Mandeln gekocht und gebacken. Ich habe einfach geröstete Mandeln in den Teig verwendet. Falls Sie aber im Hand ungeröstete Mandeln haben, wird es gut, dass Sie am Anfang grob gehackte Mandeln in der Pfanne etwas rösten und Mehl hinzufügen und zusammen weiter kurz rösten, danach leicht gekühlte Mandelmehl für das Rezept verarbeiten.

für 2 Backbleche voll Kekse
350 g Mehl
200 g Butter, bei Zimmertemperatur
200 g Puderzucker
100 g Mandelkerne, grob gehackt, leicht geröstet
150 g Tahini, aus dem türkischen Lebensmittelladen

außerdem ca. 100 g Puderzucker zum Bestäuben
+etwas Mehl 

Den Backofen auf 160°C bei Umluft vorheizen. 2 Backbleche mit Backpapier belegen und beiseite stellen. Die ganze Zutaten für den Teig in einem Rührschüssel vermischen und zu einem glattem Teig verarbeiten. Den Arbeitsplatz leicht bemehlen. Ein Stück Teig mit Hilfe einem Nudelholz dünn ausrollen (etwa 0,5 cm dick) Vom Teig 3/4 Monde ausstechen. Mit dem ganzen Teig gleiche Arbeit wiederholen. Die Kekse auf beidem Backbleche mit etwas Abstand platzieren und im vorgeheizten Backofen ca. 12-15 Minuten backen. Die Kekse aus dem Backofen herausholen und im Backblech etwa 5 Minuten ruhen lassen. Mit Puderzucker bestäuben und servieren oder in Gebäckdose füllen. 

1 Kommentar:

Cooketteria hat gesagt…

Ich liebe die Kombination von Tahin und Mandeln. Die Kekse werden schnellstmöglichst nachgebacken. Muss nur noch Mandeln besorgen, den Rest habe ich vorrätig. :-)

Ganz liebe Grüsse