2 Aşure Tatlısı (Traditionelle Aşure Suppe von Arche Noah)

Asure ist ein Fest am zehnten Tag des Muharram (des ersten monats im moslemischen kalender), mit dem die Rettung Noahs vor der Sinflut gefeiert wird. Man sagt Noah habe aus den in der Arche verbliebenen Vorräten Asure gekocht, als die Flut sank. Ausserdem wird an diesem Feiertag des Märtyrertums der Enkel des Propheten, Hasan und Hüseyin, gedacht.
In diesem Monat kochen wir alle zu Hause vom Vorrat diese süsse und vielfältige Suppe. Diese Genuss verteilen wir auch wenigstens noch 7 Nachbarn. Besonders bringt Granatapfel für diese Suppe-Dessert eine frische Note.

Zutaten:
  • 100 g Weizen (von fem Feinkostladen oder Reformhaus)
  • 2 l Wasser
  • 20 g Kichererbsen (vorgekocht)
  • 20 g Weissebohnen (vorgekocht)
  • 50 g Milchreis
  • 20g Korinthen
  • 20 g Feigen, getrocknet
  • 20 g Aprikosen, getrocknet
  • 1 EL Weizenstärke
  • 100 ml Milch
  • 25g Butter
  • 200 g Zucker
  • 25 g Haselnüsse
  • 100 ml Rosenwasser
  • 50 g Walnusskerne
  • 2 EL Granatapfelsamen
  • 1 TL Zimtpulver
  • 1 EL gehobelte Mandeln

Zubereitung:
  • Weizen verlesen und waschen. mit dem wasser in einen Topf geben, zum Kochen bringen, die Herdplatte ausschalten und Weizen über Nacht ziehen lassen. 
  • Die Korinthen, Feigen und Aprikosen zusammen einweichen. Abtropfen lassen, die beiden letzteren in haselnussgrösse kleinschneiden.
  • Weizen in der eigenen Flüssigkeit (wenn diese eingekocht ist, wieder auf 2 l auffüllen) in etwa 1 Stunde weichkochen. Dann den Reis, die getrockneten Früchte und die Butter zugeben. Wenn die Mischung zum Kochen kommt, Kichererbsen und Bohnen hinzufügen. Bei mittlerer Hitze 10 min. köcheln lassen, bis alle Zutaten weich sind. Dann, während das Asure kocht, den Zucker in vier Raten dazugeben. (Wenn Sie die ganze Zuckermenge auf einmal hineingegeben, wird der Weizen hart.) Die Haselnüsse und die Walnüsskerne hinzufügen. 
  • Unter ständigem Rühren 15 Min. oder so lange kochen lassen, bis das Asure andickt. Nach der Zugabe des Zuckers ist das Rühren sehr wichtig, denn dasAsure brennt leicht an und klebt am Topfboden fest. Milch und Weizenstärke gründlich einrühren und hinzufügen. Zum Kochen bringen und vom Feuer nehmen.
  • Asure in eine Servierschüssel oder in einzelne Portionschalen füllen.
  • Mit Zimt, Granatapfelsamen und Mandeln über dasAsure streuen. heiss oder kalt servieren.
Quelle: Das Türkische Kochbuch-Nevin Halici

Kommentare:

Sus hat gesagt…

Klingt so ein bißchen wie ein Müsli-Pudding :-)

Eine schöne, sehr nahrhafte, Süßspeise, sowas mag ich!

Aber sag mal, wenn Du mindestens für sieben Deiner Nachbarn kochst, aber Deine Nachbarn auch (weil sie ja auch gute Hausfrauen sind), habt Ihr dann nicht alle miteinander viel zu viel zu essen? :-)

Liebe Grüße und ein schönes neues Jahr, Sus

nesrin hat gesagt…

Hallo Sus, als ich klein war, war es ungefähr so:
Alle kochen nicht in gleichem Tag. Das ist eine bestimmter Tag, aber man kann in einer Woche auch kochen und jeder bringt eine kleine Schüssel. Für jeder Person verteilt man als eine kleine Becher Dessert. Und Asure ist so lecker, es freut man sehr, wenn man jeden Tag essen dürfen.