0 Kadayıflı Muhallebi

Letztens vor ca. 2 Wochen haben wir zuhause Künefe gebacken. Unsere Schwager hat für das Dessert Kadayif selber mitgebracht. Etwas Kadayif ist übrig geblieben. Ich wollte damit ein Börek probieren, aber irgendwie kriege ich die benötigten Zutaten nie zusammen. Also, die Zeit ist schnell vergangen. Ich wollte nicht, dass Kadayif schlecht wird und deswegen habe ich die Reste endlich aus dem Kühlschrank heraus gebracht. Eine traditionelle Art von Kadayif-Dessert mit Muhallebi habe ich schon vorher vorgestellt. Aber hier ist die praktische und etwas leichtere Alternative zum Dessert.

Ich habe Kadayif zuerst fein gezupft und in meinem schweren Eisenpfanne geröstet. Es war ein Fehler von mir, denn am Ende wurde den Boden der Pfanne leicht gebrannt und seitdem versuche ich die Pfanne putzen. Ich empfehle dafür eher eine leichte Pfanne, ev. eine mit antihaftbeschichtete Boden.

für 6-8 Portionen
ca. 300 g Kadayif (Engelshaar, aus dem türkischen Lebensmittelmarkt)
1 Kaffeelf. Butter
3 Eßlf. Zucker
eine Hand voll fein gehackte Walnüsse

für den Pudding
1 l Milch
200 g Zucker
1 Eigelb
4 Eßlf. Mehl
3 Eßlf. Speisestärke
200 ml Schlagsahne

Zuerst den Kadayif in einem großen Schüssel nehmen und mit Hand fein zupfen. In einer ev. Teflonpfanne bei hoher Hitze die Kadayif-Stücken unter ständigem Rühren rösten, bis sie leicht gebräunt sind. Am Ende Butter und Zucker zugeben, rühren und beiseite legen.

Für den Pudding in einem Topf zuerst Milch mit Zucker, Eigelb, Mehl und Speisestärke verrühren und danach bei mittlere Hitze unter ständigem Rühren solange kochen, bis die Masse dickflüssig wird. Den Herd ausschalten, Sahne zugießen und rühren, kurz ausruhen lassen.

In die Gläser jeweils 2-3 Eßlf. geröstete Kadayif verteilen, Pudding darauf zugießen, mit der restliche Kadayif die Puddinggläser bedecken, gekühlt servieren.

Quelle ardaninmutfagi.com

Keine Kommentare: