0 Plätzchen Backen ohne Zucker

Die Plätzchen sind ohne Zucker aber trotzdem genug süß. Ich habe in den Teig anstatt Kristallzucker Agavendicksaft und Stevia Pulver genommen. Man kann ja auch in gleichem Prinzip Kuchen backen. Über 2 Jahre kenne ich Stevia, aber so vertraut konnte ich seit kurzem beim Backen verwenden. Irgendwie wusste ich nicht dass ich wie viel Menge Süßungsmittel in den Teig verwenden soll, damit die Plätzchen oder Kuchen genug süß sind. Jetzt nehme ich 3 Eßlöffel von einem und 5 Eßlöffel von dem anderen. Ihr könnt auch einmal mein Rezept probieren und beim nächsten Mal die Süßungmittel wie gewünscht ändern.

Für ein Backblech voll Plätzchen
350 g Vollkornmehl
1 Ei
120 g Pflanzenmargarine
3 Eßlf. Agavendicksaft
5 Eßlf. Stevia pulver
1 Prise Salz
eine Hand voll getrocknete Rosinen
eine Hand voll Walnusskerne, klein gehackt
1 Päckchen Vanillezucker
1 Kaffeelf. Backpulver

Den Ofen auf 170 °C bei Umluft vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier belegen und beiseite legen.
In einem großen Rührschüssel Vollkornmehl mit Salz, Backpulver und Vanillezucker vermischen. Steviapulver, Agavendicksaft, Ei und Margarine hinzufügen, einen glatten Teig verarbeiten. Rosinen und Walnusskerne zugeben, noch einmal kneten. Vom Teig kleine Stücke in Walnussgröße kleine Stücke nehmen, im Hand kugeln, mit Finger darüber leicht drücken und auf dem Backblech mit etwas Abstand platzieren. Die Plätzchen ca. 15 Minuten leicht goldgelb backen und herausholen.




Keine Kommentare: